Home Nach oben Sprechzeiten Wegbeschreibung Praxisteam Feedback Impressum

Gastroenterologie         

 

Inhalt
Leistungen
Suchen
News
Links

 
Video-Coloskopie (Darmspiegelung) mit Polypenabtragung
Die sogenannte "große Darmspiegelung" (= Coloskopie) war früher verbunden mit Ängsten der Patienten vor Schmerzen bei der Untersuchung. Heutzutage berichten fast alle Untersuchten, dass sie "überhaupt nichts" oder "nur sehr wenig" mitbekommen haben. Durch neueste, bessere Endoskope und verbesserte beruhigenden Medikamente, die Sie schmerzfrei machen und Sie zum Einschlafen bringen ist eine schmerzlose Untersuchung möglich. Moderne Video-Endoskopie-Anlagen ermöglichen Ihrem Arzt hervorragende Bildqualitäten und somit eine schnellere, Sie wenig belastende Untersuchung. 
Gegen Ende der Coloskopie ist es möglich, dass Sie auf unserem großen Monitor mitgucken und einen Einblick in "Ihr Innerstes" bekommen können. Wenn gewünscht, kann natürlich auch während der Untersuchung über Kopfhörer die selbst mitgebrachte Musik gehört werden. Die reine Untersuchungszeit beläuft sich auf 20 bis 30 Minuten. Nach der Darmspiegelung werden Sie noch etwa eine halbe Stunde ausschlafen, um dann anschließend in Begleitung nach Hause gehen zu können. Eigenständiges Autofahren ist wegen der Nachwirkung der Medikamente einen Tag lang nicht möglich. Nach der Untersuchung können Sie direkt wieder etwas essen, am besten eine leichte Kost.
Die Darmspiegelung ist die einzige Untersuchungsmethode, die Erkrankungen in Ihrem Dickdarm und Endteil des Dünndarmes feststellen u n d gleichzeitig behandeln kann. So können z.B. pilzförmige Vorwölbungen der Darmschleimhaut (Polypen) direkt während der Untersuchung entfernt werden. Anderenfalls kann im Laufe von mehreren Jahren aus solchen meist harmlosen Polypen auch Krebs werden. Jedes Jahr erkranken mehr als 55 000 Menschen alleine in Deutschland an Darmkrebs. Gehen Sie zur Vorsorge und lassen Sie sich beraten.
 
Proctoskopie / Hämorrhoidenverödung
Hämorrhoiden hat jeder Mensch ! Nur Beschwerden hat nicht jeder: Hämorrhoiden können bluten, jucken oder auch zu brennenden Schmerzen führen, die einem sogar das Sitzen unmöglich machen. Mehrfache Sklerosierungen der Hämorrhoiden ("Verödung") können Ihre Beschwerden deutlich verbessern. Manchmal reichen auch Salben oder Zäpfchen aus. Für uns ist dies kein Tabu-Thema - Sprechen Sie uns an! Wir können Ihnen helfen.
 
Video-Gastroskopie (Magenspiegelung)
Mittels Gastroskopie (Magenspiegelung) können folgende Bereiche untersucht werden: Rachen, Kehlkopf, Speiseröhre, Magen, Zwölffingerdarm. Häufige Erkrankungen sind: Speiseröhrenentzündung durch Reflux von Magensäure (Sodbrennen / Refluxösophagitis), Magenschleimhautentzündung (Gastritis), Geschwüre (Ulcus), Polypen und vieles andere. Ihre Vorbereitung ist ganz einfach: Nach vorheriger Anmeldung brauchen Sie nur nüchtern zur Untersuchung erscheinen. Ihr Rachen wird dann mit einem Spray betäubt, damit Sie beim Einführen des "Schlauches" nicht würgen müssen. Über eine Vene wird Ihr Arzt ein einschlafendes Medikament verabreichen, damit Sie von der Untersuchung, die etwa 5 bis 10 Minuten dauern wird, nichts mitbekommen. Auch hierbei schlafen Sie anschließend noch etwa 30 Minuten aus. Die Medikamente machen Sie für einen Tag verkehrsuntüchtig; d.h. Sie müssen sich nach der Untersuchung abholen lassen. Gerne rufen wir "Ihren Fahrer" nach der Magenspiegelung an, damit er nicht die ganze Zeit warten muss.
Tumornachsorgeuntersuchung nach Operation eines bösartigen Magen- /Darmtumors
 
Diagnostik, Behandlung und Langzeitbetreuung von Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
Hepatitis B, Hepatitis C, Autoimmunghepatitide (Diagnostik, Therapie, Betreuung)
Unsere Praxis ist eine zertifizierte Schwerpunktpraxis (BNG: Bund niedergelassener Gastroenterologen) für die Behandlung und Betreuung von Menschen mit einer chronischen viral- oder autoimmun-bedingten Hepatitis. So betreuen wir regelmäßig Menschen mit einer Hepatitis B oder Hepatitis C, wie z.B. auch Menschen mit einer PBC (primär biliären Zirrhose), einer AIH (Autoimmunhepatitis) oder einer PSC (primär sklerosierenden Cholangitis). Wir stehen Ihnen bei allen Fragen im Rahmen der Erkrankung und Therapie zur Seite. Wir führen die seit vielen Jahren etablierte und erfolgreiche kombinierte Behandlung mit langwirksamen Interferonen als Dualtherapie durch. 
„Seit 2011 wird bei bestimmten Formen der Hepatitis C-Erkrankung (Genotyp 1) die sogenannte „Triple Therapie" in unserer Schwerpunkt-Praxis durchgeführt. Zur Anwendung kommt u.a. Telaprevir (ein „HCN-NS3/4A-Proteaseninhibitor") in Kombination mit anderen Medikamenten über einen Therapiezeitraum von 24 bis 48 Wochen (selten bis zu 72 Wochen), die auch bei den Menschen eine Heilung erreichen können, die bis dato frustran behandelt worden sind."
 
Atemteste (Lactose, Fructose)
 

Home Nach oben